Home > Sicherheit > Autofahren mit der elektronischen Zigarette

Autofahren mit der elektronischen Zigarette

Rauchen

Rauchen - flickr/quinn.anya

Die meisten Raucher kennen es. Es wird nicht nur zuhause oder unterwegs im Freien geraucht, sondern auch im Auto. FĂĽr viele Raucher ist dies auch unverzichtbar. Selbst auf kurzen Strecken ist es fĂĽr manche einfach nur ein Muss, sich selbst im Auto eine Zigarette anzuzĂĽnden, sei es im eigenen Auto als Fahrer oder nur als Mitfahrer bei Freunden oder Familie.

Doch wenn nicht im eigenen Auto geraucht wird, sondern in einem fremden, nur als Beifahrer, stößt dies vermehrt auf ein eher unfreundliches Verhalten des eigentlichen Autobesitzers. Die Gründe liegen klar auf der Hand. Soll schon in manchen Wohnungen nicht, oder jedenfalls nicht bei geschlossenem Fenster, geraucht werden, ist es im Auto noch um einiges verständlicher.

Ein Auto bietet noch weit weniger Platz und Frischluft, als dies in einer Wohnung der Fall wäre. Bei der Autofahrt bei geschlossenem Fenster zu rauchen kann sehr unangenehm für alle Mitfahrer, natürlich auch für den Raucher, enden. So ist es zum Einen nicht besonders angenehm, dem ständigen Qualm direkt ausgesetzt zu sein. Kann dieser nun auch nicht einmal entfliehen, ist es weit mehr quälender. So kann der Rauch besonders zu tränenden und brennenden Augen führen. Dieser Vorfall ist jedoch für einen Autofahrer selbstverständlich kein besonders großer Vorteil. Im Gegenteil, durch das Rauchen im Auto kann die Aufmerksamkeit deutlich verringert werden und es kann eine erhöhtere Unfallgefahr bestehen.

Zum anderen setzt sich der Nikotin und der stinkende Rauch natürlich auch ungemein gerne in die Polster und Sitze des Autos. Dies kann nur sehr schwer wieder entfernt werden, hier hilft auch längeres Durchlüften eher wenig.
Kann trotzdem nicht auf das Rauchen im Auto verzichtet werden, empfiehlt es sich wenigstens, ein Fenster zu öffnen und den Rauch hier hinauszublasen, soweit möglich. So kann wenigstens etwas gegen die störenden Faktoren vorgegangen werden. Jedoch werden diese auch so nicht vollkommen vernichtet.

All diese negativen Aspekte können bei der elektronischen Zigarette nicht mehr auftreten. Eine sogenannte ,,E-Zigarette“ besitzt weder Nikotin, noch Rauch und Qualm. Muss also unbedingt im Auto, oder allgemein, geraucht werden, ist es sehr von Vorteil, vollkommen auf die elektronische Zigarette umzusteigen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks