Volvo beweist mit Concept You Innovationsgeist

30. September 2011 Keine Kommentare
Volvo S60

Volvo S60| ┬ę by flickr / David Villarreal Fern├índez

Der schwedische Autobauer Volvo stellt auf der IAA in Frankfurt seine Studie Concept You vor. Mit ihr gelingt es den Schweden einmal mehr Innovationsgeist zu beweisen. Die Konzeptstudie gew├Ąhrt Ausblicke auf die Zukunft und scheint zugleich zu zeigen, was bei Volvos k├╝nftigen Modellen m├Âglich ist. Nach Angaben des schwedischen Autobauers ist Concept You aber auch ein Ausblick auf das kommende Flaggschiff.

Die Limousine kn├╝pft optisch an die bereits bekannte Studie Concept Universe an, die von Volvo in Shanghai vorgestellt wurde. So haben sich die Schweden bei dem Concept You f├╝r die Verwendung von edlen Naturmaterialien entschieden. Das belegen die handgekn├╝pften Wollteppiche, die auf den belegten Holzfu├čb├Âden zum Einsatz kommen. Sie sollen im Inneren der Limousine einen gewissen Wohlf├╝hlfaktor vermitteln. Im Fokus des Concept You steht jedoch in erster Linie die Infotainment-Technik, die in vielen kommenden Volvo-Modellen zum Einsatz kommen soll. Ziel von Volvo ist es, dass sich die Fahrer k├╝nftig auf Anhieb in ihrem Fahrzeug zurechtfinden k├Ânnen. Hierf├╝r setzt der Hersteller auf die Smart-Pad-Technik.

Wintercheckliste 2011

22. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ mroach

Vorbereitungen
Im Herbst ist es f├╝r Fahrer und Fahrerinnen an der Zeit, sich Gedanken um die optimale Winterausr├╝stung ihres Autos zu machen. Ggf. stehen gr├Â├čere Neuanschaffungen wie
Winterreifen, Autobatterie, Scheibenwischer oder Schneeketten an. Sind diese Teile dann rechtzeitig vor Wintereinbruch parat, vermeidet dies Stress und f├Ârdert die Sicherheit im Stra├čenverkehr.

Winterreifen
In der Zeit von Oktober bis Ende April sind Winterreifen empfehlenswert. Sie m├╝ssen die gesetzlich vorgeschriebene Profiltiefe von mindestens 1,6 Millimetern haben. Hersteller empfehlen jedoch mindestens 4 Millimeter f├╝r die bessere Haftung der Reifen auf Stra├čen bei Schnee und Eis.

Batterie
Springt der Motor bereits bei schwachem Frost nur schwer an, sollte die Batterie aufgeladen oder ausgewechselt werden.

K├╝hlwasser
Frostschutz sollte zweimal im Jahr gepr├╝ft werden. Die Frostschutzkonzentration wird mit Hilfe einer Pr├╝fspindel festgestellt und sollte bei minus 20 bis minus 30 Grad liegen.
Nur so k├Ânnen K├╝hlaggregat und Motor tiefe Temperaturen ├╝berstehen.

Scheibenwischanlage
Silikon-Entferner ist zur Reinigung der Scheibenwischer f├╝r eine schlierenfreie Sicht zu empfehlen. Die Frontscheibe sollte ebenfalls regelm├Ą├čig gereinigt werden.
Nur mit ausreichendem Frostschutzmittel friert das Wasser in der Scheibenwaschanlage nicht ein. Das mehrfache Bet├Ątigen der Pumpe beim Einf├╝llen sorgt daf├╝r, dass die Fl├╝ssigkeit in die Zuleitungen und bis in die Spritd├╝sen gelangt.

T├╝rdichtungen
F├╝r die Gummidichtungen von T├╝ren gibt es z.B. im Versandhandel Pflegemittel zu kaufen, die das Anfrieren der T├╝ren verhindern.

T├╝rschl├Âsser
Die T├╝rschl├Âsser k├Ânnen mit Grafitspray konserviert werden. T├╝rschloss-Enteiser sollte am besten in der Jackentasche oder Handtasche aufbewahrt werden.

Scheinwerfer
Das h├Ąufige Reinigen der Scheinwerfer und Heckleuchten ist besonders wichtig. Ein Schmutzfilm schluckt so viel Licht, dass sich die Sichtweite wesentlich verringert.

Scheibenkratzer und andere wichtigen Gegenst├Ąnde
Scheibenkratzer, Antibeschlagtuch und Handfeger in greifbarer N├Ąhe,
Starterkabel, Schneeketten und Wolldecke im Kofferraum sind weitere Hilfsmittel f├╝r eine gute Fahrt durch den Winter bei Schnee und Eis.

KategorienVolvo Tags: , , , , ,

Volvo V60 Plug-In-Hybrid behauptet sich als Zwei-Liter-Kombi

10. September 2011 Keine Kommentare
Volvo V60

Volvo V60 | ┬ę by flickr/ Bastiaan Car Images

Mit dem V60 Plug-In-Hybrid hat der schwedische Autobauer Volvo einen Kombi entwickelt, f├╝r den Sparsamkeit kein Fremdwort ist. Der Kombi soll sich auf dem Automobilmarkt k├╝nftig als Zwei-Liter-Modell behaupten. Ohne Zweifel k├Ânnte es den Schweden gelingen mit eben diesem Fahrzeug neue Ma├čst├Ąbe zu setzen. Der V60 Plug-In-Hybrid soll nach Angaben des Herstellers 2012 auf den Markt kommen.

Gemeinsam mit dem neuen Modell unterstreicht Volvo einmal mehr seine eigentliche Mission und bewegt sich zunehmend in Richtung Nullnummer. Gleich mehrere Gr├Â├čen m├Âchte Volvo in den kommenden Jahren auf null herunterfahren. Dazu geh├Ârt die Zahl der Unf├Ąlle ebenso wie die Anzahl der verletzten Verkehrsteilnehmer. Aber auch die Emissionen m├Âchte Volvo nach eigenen Angaben auf null reduzieren. Die Schweden sorgen mit dem Ziel null Schadstoffaussto├č in diesen Tagen immer wieder f├╝r Aufsehen. Einen Anfang hat der Hersteller bereits mit den Sparmodellen seiner hauseigenen Drive-Serie gemacht. Dar├╝ber hinaus setzt der Hersteller auf die Flexfuel-Motoren, bei denen Ethanol eingesetzt wird.

KategorienV60 Tags: , ,

Tipps f├╝r den Volvo Gebrauchtwagenkauf

2. September 2011 Keine Kommentare
Volvo Gebrauchtwagen

Volvo Gebrauchtwagen - flickr/Dave_7

Wenn man es in Erw├Ągung zieht, einen Gebrauchtwagen zu kaufen, dann sollte man vorher unbedingt Informationen ├╝ber das Fahrzeug einholen. Denn man ben├Âtigt zus├Ątzlich technische Informationen, um absch├Ątzen zu k├Ânnen, ob dieses Fahrzeug letzten Endes auch wirklich etwas taugt und somit in Ordnung ist. Aus diesem Grunde kann es als sehr hilfreich angesehen werden, sich die folgenden Punkte vor Augen zu halten und diese an dem Fahrzeug Schritt f├╝r Schritt durchzugehen bzw. zu kontrollieren – bevor man es dann kauft. Au├čerdem sollte man sich im Internet ├╝ber die Preise f├╝r das Wunschfahrzeug infirmormieren, da es regional starke Unterschiede geben kann. Auf Plattformen wie dem Quoka Automarkt finden Sie mehr Infos.

Als Erstes gilt es nat├╝rlich, das Fahrzeug von Au├čen zu begutachten. Jede aufweisende Stelle von Rost weist auf einen M├Ąngel hin. Aus diesem Grunde lohnt sich auch der Einsatz einer Taschenlampe, damit man auch in versteckten Winkeln nachschauen kann. Unterbodenschutz, Scheinwerfer-Reflektoren, Auspuffanlage, Gummidichtungen – all diese Dinge sind so enorm wichtig, so wie man auch bei einem Cabrio das Verdeck mehrmals ├Âffnen und wieder schlie├čen sollte, um dessen Funktion zu ├╝berpr├╝fen. Ebenso sollte man das Fahrzeug auch von Innen unter die Lupe nehmen: Lassen sich die Sitze problemlos verstellen? Funktionieren die gesamten Funktionen sowie die Kontrollleuchten? Pedale und Bez├╝ge in Ordnung? Bedienungsanleitung vorhanden? Au├čerdem sollte man die Bez├╝ge der Sitze sowie die Pedale kontrollieren. Dann sollte man sich nat├╝rlich den Motor anschauen und in jedem Falle eine Probefahrt machen und dabei w├Ąhrend der Fahrt alle Funktionen einschlie├člich der Bremsen pr├╝fen sowie auch das Getriebe. Auch gilt es, die Reifen genau zu begutachten.
Letzten Endes sollte man also einen Gebrauchtwagen vor dem Kauf so genau unter die Lupe nehmen, als w├╝rde man diesen zu einer intensiven Inspektion geben – dieses lohnt sich am Ende in jedem Falle und sollte demnach keinesfalls missachtet werden!

Grunds├Ątzlich ist also bei dem Kauf eines Gebrauchtwagens generell Vorsicht geboten! Aber wenn man ein paar Dinge beachtet und diesen Dingen somit auf den Grund geht, zudem nicht nur die Papiere, sondern auch den Verk├Ąufer intensiv in Punkto Vertrauen begutachtet, dann ist man in jedem Falle auf der sicheren Seite! Hinschauen lohnt sich also, und eine genaue Untersuchung des Fahrzeuges kann wahre Wunder bewirken und einem immens weiterhelfen. Und dessen Zustand l├Ąsst man sich vor dem Kauf im besten Falle noch schriftlich best├Ątigen – und dann kann es hei├čen: Volle Fahrt voraus!

KategorienVolvo Tags: ,

Volvo kombiniert Start-Stopp-System mit Automatikgetriebe

26. August 2011 Keine Kommentare
Volvo S60

Volvo S60| ┬ę by flickr / David Villarreal Fern├índez

Der schwedische Autobauer Volvo befindet sich einmal mehr auf Innovationskurs. Der Hersteller wird nach eigenen Angaben ein Start-Stopp-System mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombinieren. Zun├Ąchst soll das neue Start-Stopp-System in Kombination mit einem 2,0-D3-F├╝nfzylinder-Turbodieselmotor eingesetzt werden. Es wird bei den Baureihen S60, V60, V70 und S80 zum Einsatz kommen. Durch die Kombination soll bei den Modellen die CO2-Emission um 10 g/km reduziert werden. Damit w├╝rde sich eine Verbrauchsreduzierung von 0,4 Litern auf 100 km ergeben.

In der neuen Technologie soll auch eine Bremsdruckmessung ihren Platz gefunden haben. Durch sie soll der Zeitpunkt ermittelt werden, an dem der Motor zum einen abgeschaltet und zum anderen gestartet werden muss. Zudem wurde das Start-Stopp-System nach Angaben von Volvo so programmiert, dass es zu einer Deaktivierung des Motors kommt, sobald das Fahrzeug stillsteht. Eine elektrisch betriebene Pumpe h├Ąlt den ├ľldruck im Anschluss daran in dem Automatikgetriebe konstant. Dar├╝ber hinaus hat sich Volvo f├╝r die Integration von einem optimierten Anlasser entschieden.

KategorienS60, S80, V60, V70 Tags: , , , ,