Archiv

Artikel Tagged ‘Gebrauchtwagen’

Der Gebrauchtwagenkauf – MĂ€ngel erkennen

22. Dezember 2012 Keine Kommentare
Volvo XC60

© by flickr / Carcomparing.eu

Viele Menschen erleben nach einem Gebrauchtwagenkauf eine große EnttĂ€uschung, weil etwas mit dem Fahrzeug nicht stimmt. Von daher ist es ganz wichtig, dass man schon beim Kauf auf gewisse Dinge achtet. Auch wenn der Gebrauchtwagen gĂŒnstig ist, so möchte ja kein KĂ€ufer hinterher noch mehr Geld dafĂŒr ausgeben mĂŒssen.

Gerade die Bremsen bei einem Gebrauchtwagen sind sehr wichtig. Denn es ist natĂŒrlich klar, dass es gefĂ€hrlich werden kann, wenn die Bremsen nicht einwandfrei funktionieren. Schon vor der Probefahrt sollte man einen Blick auf die Bremsen werfen. Dabei muss man auf Kerben in den Bremsscheiben achten, sind diese vorhanden oder sind die BelĂ€ge extrem abgenutzt, wird schon bald ein Austausch von Nöten sein. Man kann zwar Bremsen schon recht gĂŒnstig aus dem Versandhaus im Internet bekommen, aber diese Ausgaben sind ja nicht unbedingt nötig! Übrigens soll man auch bei der Probefahrt einmal richtig auf die Bremse treten und beachten, wie diese reagiert. Probleme mit der Bremse gibt es, wenn das Fahrzeug bei diesem Test zu einer Seite zieht oder wenn die Bremse zu stottern anfĂ€ngt. Ebenso schlecht ist es, wenn das Fahrzeug viel Kraft braucht, bis es zum stoppen kommt.

Neben den Bremsen sollte man auch auf die Reifen achten, sich den Auspuff genauer anhören und die Scheinwerfer betrachten. Defekte Lampen kommen bei einem gebrauchten Fahrzeug öfter vor. So kann zum Beispiel beim Abbiegen das Bremslicht blinken anstatt des Blinkers. Wenn dies passiert, sollte man lieber auf das Fahrzeug verzichten. Abgefahrene Reifen sollten auf jeden Fall den Preis des Fahrzeuges etwas senken. Der Auspuff sollte nicht laut röhren und die Abgase mĂŒssen druchsichtig sein. Ist dies nicht der Fall, ist auch hier von einem Kauf abzuraten. Mit diesen wenigen Dingen ist man bei dem Gebrauchtwagenkauf gut gerĂŒstet und kann sich vor einem Fehlkauf schĂŒtzen!

Auto: Leasing oder Kauf?

22. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare

Audi TT RS - flickr/dmytrok

Pauschal kann man auf diese Frage natĂŒrlich keine Antwort geben – es gibt sowohl GrĂŒnde fĂŒr das Eine als auch fĂŒr das Andere. Am Ende kommt es darauf an, welche GrĂŒnde im jeweiligen Einzelfall gewichtiger sind.

Was fĂŒr einen Kauf von einem Neuwagen oder Gebrauchtwagen spricht, ist ganz eindeutig der finanzielle Vorteil. Sofern das Geld dafĂŒr vorhanden ist, oder man bei seiner Hausbank einen Kredit zur freien Verwendung in passender Höhe bekommt, kann man dem HĂ€ndler gegenĂŒber als Barzahler auftreten. Die meisten HĂ€ndler drĂŒcken dann hoch erfreut den Preis noch einmal krĂ€ftig um ein paar wertvolle Prozente, oder kommen auf einem anderen Weg entgegen, beispielsweise bei der RĂŒcknahme des alten Gebrauchten zu einem höheren Preis als vorher veranschlagt.

Beim Leasen eines Wagens zahlt man hingegen nicht nur garantiert den vollen Listenpreis, sondern zusĂ€tzlich noch BearbeitungsgebĂŒhren, Zinsen, und eine Menge Nebenkosten. Insgesamt gesehen kostet ein Auto Leasing eine ganze Menge mehr Geld, als wenn man es kaufen wĂŒrde.

Was beim Barkauf ein Vorteil ist, nĂ€mlich das Geld in der Hand zu halten, kann umgekehrt auch der Nachteil bei der ganzen Geschichte sein: Nach dem Kauf hĂ€lt man dieses Geld nĂ€mlich nicht mehr in der Hand, denn das gehört jetzt dem HĂ€ndler. Das einzige was einem bleibt, ist ein neues Auto vor der TĂŒr, das rasend schnell an Wert verliert. Noch sehr viel schneller, wenn man einmal gezwungen ist, zu versuchen, es wieder zu Geld zu machen.

Bei Abschluss eines Leasingvertrages hingegen behĂ€lt man sein Geld – und auch seine KreditwĂŒrdigkeit bei der Hausbank, je nachdem. Man hat sich nicht mit hohen Kosten belastet und immer noch eine Reserve in der Hinterhand. Das kann manchmal schon durchaus wichtig sein.

Je nachdem also, welche GrĂŒnde bei einem selbst ĂŒberwiegen, sollte man sehenden Auges dann die Entscheidung fĂŒr Leasing oder Kauf treffen.

Planen Sie den Kauf Ihres Traumautos mit einem Finanzierungsrechner

5. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ jasonb42882

Auf das Auto sind viele Menschen angewiesen und gerade im Berufsalltag ein stĂ€ndiger Begleiter. In vielen Unternehmen ist heute eine große MobilitĂ€t gefragt und dafĂŒr ist das Auto ausgesprochen gut geeignet. Damit können schnell und unabhĂ€ngig weitere Filialen aufgesucht werden, das spart dem Unternehmen Zeit und Geld. Aber auch viele Familien sind auf das Auto angewiesen und so ist das Auto ist ein guter Helfer bei einem Großeinkauf. Die Reise in den Urlaub wird auch gern mit dem Auto unternommen und hier lassen sich viele Utensilien gut verstauen. Gerade bei einer Tour mit Kleinkindern sind viele Dinge mitzufĂŒhren und das erfolgt im Auto praktischer als im Flugzeug oder auf der Bahn. Jetzt ist es einmal so, dass der Zahn der Zeit auch am Auto nagt und ein neues Fahrzeug gekauft werden muss.

Traumauto im Internet
FĂŒr viele Kunden stellt sich die Frage wo bekomme ich mein Traumauto her? Eine viel wichtigere Frage ist, wie finanziere ich mein Traumauto? Die Zeiten sind vorbei als Kunden wochenlang die AutohĂ€user abgeklappert haben und Stunden bei der Bank zubrachten, um eine vernĂŒnftige Finanzierung zu erhalten. Heute heißt das Zauberwort Internet und hier gibt es unterschiedliche Portale um sich mit einem Finanzierungsrechner ĂŒber die verschiedenen Angebote zu informieren. Zuerst gilt es, das Traumauto zu finden und anschließend werden sich Gedanken ĂŒber die Finanzierung gemacht. Aber auch das erfolgt online und hier befinden sich Anbieter die einen Finanzierungsrechner anbieten. Der Ratenkredit ist eine beliebte Finanzierung und damit steht der Kauf des Traumautos nichts mehr im Wege. Der Vorteil dieses Versicherungsvergleiches ist, dass unterschiedliche Kreditinstitute verglichen werden. Dabei lassen sich wunderbar die Konditionen ermitteln. Alle Anbieter senden das Ergebnis per Mail an den Kunden. Einige Dienstleister senden das, auf Wunsch der Kunden per Post und dabei gibt es immer einen guten GesamtĂŒberblick. Auf so einer Ă€ußerst sinnvollen Grundlage geht der Wunsch von dem Traumauto relativ schnell in ErfĂŒllung.

Tipps fĂŒr den Volvo Gebrauchtwagenkauf

2. September 2011 Keine Kommentare
Volvo Gebrauchtwagen

Volvo Gebrauchtwagen - flickr/Dave_7

Wenn man es in ErwĂ€gung zieht, einen Gebrauchtwagen zu kaufen, dann sollte man vorher unbedingt Informationen ĂŒber das Fahrzeug einholen. Denn man benötigt zusĂ€tzlich technische Informationen, um abschĂ€tzen zu können, ob dieses Fahrzeug letzten Endes auch wirklich etwas taugt und somit in Ordnung ist. Aus diesem Grunde kann es als sehr hilfreich angesehen werden, sich die folgenden Punkte vor Augen zu halten und diese an dem Fahrzeug Schritt fĂŒr Schritt durchzugehen bzw. zu kontrollieren – bevor man es dann kauft. Außerdem sollte man sich im Internet ĂŒber die Preise fĂŒr das Wunschfahrzeug infirmormieren, da es regional starke Unterschiede geben kann. Auf Plattformen wie dem Quoka Automarkt finden Sie mehr Infos.

Als Erstes gilt es natĂŒrlich, das Fahrzeug von Außen zu begutachten. Jede aufweisende Stelle von Rost weist auf einen MĂ€ngel hin. Aus diesem Grunde lohnt sich auch der Einsatz einer Taschenlampe, damit man auch in versteckten Winkeln nachschauen kann. Unterbodenschutz, Scheinwerfer-Reflektoren, Auspuffanlage, Gummidichtungen – all diese Dinge sind so enorm wichtig, so wie man auch bei einem Cabrio das Verdeck mehrmals öffnen und wieder schließen sollte, um dessen Funktion zu ĂŒberprĂŒfen. Ebenso sollte man das Fahrzeug auch von Innen unter die Lupe nehmen: Lassen sich die Sitze problemlos verstellen? Funktionieren die gesamten Funktionen sowie die Kontrollleuchten? Pedale und BezĂŒge in Ordnung? Bedienungsanleitung vorhanden? Außerdem sollte man die BezĂŒge der Sitze sowie die Pedale kontrollieren. Dann sollte man sich natĂŒrlich den Motor anschauen und in jedem Falle eine Probefahrt machen und dabei wĂ€hrend der Fahrt alle Funktionen einschließlich der Bremsen prĂŒfen sowie auch das Getriebe. Auch gilt es, die Reifen genau zu begutachten.
Letzten Endes sollte man also einen Gebrauchtwagen vor dem Kauf so genau unter die Lupe nehmen, als wĂŒrde man diesen zu einer intensiven Inspektion geben – dieses lohnt sich am Ende in jedem Falle und sollte demnach keinesfalls missachtet werden!

GrundsĂ€tzlich ist also bei dem Kauf eines Gebrauchtwagens generell Vorsicht geboten! Aber wenn man ein paar Dinge beachtet und diesen Dingen somit auf den Grund geht, zudem nicht nur die Papiere, sondern auch den VerkĂ€ufer intensiv in Punkto Vertrauen begutachtet, dann ist man in jedem Falle auf der sicheren Seite! Hinschauen lohnt sich also, und eine genaue Untersuchung des Fahrzeuges kann wahre Wunder bewirken und einem immens weiterhelfen. Und dessen Zustand lĂ€sst man sich vor dem Kauf im besten Falle noch schriftlich bestĂ€tigen – und dann kann es heißen: Volle Fahrt voraus!

KategorienVolvo Tags: ,

Volvo Gebrauchtwagen

10. Mai 2011 Keine Kommentare
Volvo V60

Volvo V60

Gebrauchtwagen des Herstellers Volvo sind recht beliebt wie eh und je. Je nach Modell oder Serie kann man hier ein gutes SchnÀppchen machen und sich so seinen Traumwagen sichern. Besonders bei den Serien von Volvo, die aktuell nicht ganz so sehr gefragt sind, gehen HÀndler in den Tiefpreis. Dieses hat allerdings zur Folge, dass man Volvo Gebrauchtwagen teils nur schwer findet, wenn man nicht unbedingt im Internet suchen mag.

Besonders die Serie 700 von Volvo ist fĂŒr KĂ€ufer zu empfehlen, da hier die Preise sehr gĂŒnstig sind. Besonders die Limousinen sind aktuell auf dem Markt wenig gefragt, wo hingegen die Kombis aus der 700er Serie sich großer Beliebtheit erfreuen. So sind auch die CoupĂ©s vom Typ 780 aufgrund der Ausstattung dieser Fahrzeuge eher schwer zu finden.

Wer es lieber Ă€lter mag, hat bei Volvo schon grĂ¶ĂŸere Probleme. Die 100er Serie ist in Deutschland sehr selten zu bekommen und dadurch fast unmöglich zu finden. Auch wenn VerkĂ€ufe bei der 164ern geringfĂŒgig gestiegen sind, sollte man, wenn möglich, auf andere Gebrauchtwagen von Volvo zurĂŒckgreifen. Wer aber das GlĂŒck hat, an einen gebrauchten Wagen dieser beliebten Serie von Volvo zu kommen, sollte diese Möglichkeit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Liebhaber zahlen fĂŒr diese Serie noch heute hohe Preise.

Anders sieht es da bei den neueren Serien von Volvo aus. Modelle aus der V Serie, wie zum Beispiel V50, V60, V70 und so weiter, sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt hĂ€ufig zu finden. Je nachdem was man sucht, zahlt man dafĂŒr in dieser Serie aber auch noch gute Preise. So liegen die Preise zum Großteil nicht unter 20000,- €, was aber auch nicht anders zu erwarten ist. Immerhin handelt es sich hier um neuere Modelle.

Auch die Cabrios von Volvo sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt noch sehr beliebt. Diese Modelle, besonders die Reihe „C70“, sind derzeit auf dem Gebrauchtwagenmarkt beliebt und erzielen Höchstpreise.

Alles im Allem kann man behaupten, der Markt fĂŒr gebrauchte Volvos ist sehr gut bestĂŒckt. Je nach Modell und Serie findet jeder sein Traumauto zu einem guten, ĂŒberschaubarem Preis. Und wie bei jeder Marke, so ist es auch bei Volvo: Je Ă€lter der Wagen ist, desto seltener kann man ihn erhalten.

Am ehesten wird man jedoch bei VertragshĂ€ndlern fĂŒndig. Auch dank der Autobörsen im Internet sollte man nicht verzagen und ruhig etwas Zeit mit der Suche nach seinem gebrauchten Volvo verbringen. Die Marktlage ist hier immerhin sehr gut und die Nachfrage steigt stetig an.

KategorienVolvo Tags: ,